Di., 10. Mai

|

Foyer des tif/Staatstheater Kassel

queer-feministische Talkreihe: Butler Butch Beyoncé – Queer ESC

Referent: Dirk Baumann, Staatstheater Kassel. Veranstalter:innen: Staatstheater Kassel in Kooperation mit Archiv der deutschen Frauenbewegung, dem Amt für Chancengleichheit der Stadt Kassel sowie der Stabsstelle Gleichstellung der Universität Kassel. Karten: s. Details

Karten: Theaterkasse oder staatstheater-kassel.de
3,00 €
queer-feministische Talkreihe: Butler Butch Beyoncé – Queer ESC

Zeit & Ort

10. Mai, 19:30

Foyer des tif/Staatstheater Kassel, hybride Veranstaltung

Über die Veranstaltung

Auch im Livestream auf www.staatstheater-kassel.de

Conchita Wurst, Dana International, tATu – das sind nur einige der Künstler:innen, die beim Eurovision Song Contest die queere Sache vertreten haben. Trickkleider, Drag und gezielte Provokation sind fest etablierte Elemente. Und auch in der LGBTQIA-Community steht der ESC fest im Kalender, seit vielen Jahren ist die Regenbogenfahne nicht mehr wegzudenken vom internationalen Ereignis, das weltweit mehr als 600 Millionen Menschen verfolgen. Die einen politischen Repräsentanten verteufeln und diffamieren den ESC, die anderen feiern ihn. Woher kommt die Faszination gerade der LGBTQIA-Community an diesem Ereignis, auf und hinter der Bühne? Und welches politische Potential hat der ESC? BBB goes ESC – im Rahmen einer ESC-Woche im Staatstheater.